Wir sind umgezogen! http://eclipse-fairytail-rpg.xobor.de/
#1

Abteil 3

in Zug A 22.12.2013 10:35
von Rogue Cheney • 443 Beiträge

...


nach oben

#2

RE: Abteil 3

in Zug A 22.12.2013 10:47
von Rogue Cheney • 443 Beiträge

cf. Onibus Straßen

Zusammen waren Juvia und der Junge in den Zug gestiegen. Ihr fiel auf, dass er zwar ihren Namen kannte, doch sie nicht seinen. Vielleicht wollte er seinen Namen ja gar nicht sagen. Sie zuckte kurz mit den Schultern und nahm dann Platz. "Juvia ist nur im Regen aufgewachsen, vom nassen Regen hat sie genug", sie erinnerte sich an die Tage, an denen sie noch Phantom Lord angehörte und gegen Fairy Tail gekämpft haben. Sie erinnerte sich an das erste Mal, als sie Gray gesehen hatte und sie gekämpft hatten. Er rettete ihr das Leben! Nur durch ihn konnte sie den Himmel sehen, sie war ihm dafür sehr dankbar.
"Fairy Tail ist eine erstaunliche Gilde mit unheimlich starken Magiern. Viel stärker als Juvia, doch wir halten alle zusammen und geben nie auf, denn das macht unsere Gilde aus. Wir halten zusammen." erklärte sie und lächelte leicht. "Fairy Tail ist die beste Gilde die es gibt, nirgendwo hat man mehr Spaß".


nach oben

#3

RE: Abteil 3

in Zug A 22.12.2013 11:49
von Kagemaru Kazuki • 302 Beiträge

Gefesselt hörte der junge mann ihr zu, sein arm auf das kinn gestützt mit einem kleinen lächeln auf dem mund welches wie kindliche zufriedenheit aussieht. So war es also wirklich. eine gilde soll zusammen halt und freundschaft reppresentieren. Seine gedanken schweiften ab. Er sah so glücklich aus wie ein junge dem man gerade eine gutenacht geschichte erzählt hatte. Mit einemal riss er sic selbst aus den gedanken und setzte sich richtig hin, aber das grinsen wurde ein wenig finsterer und stechender. " du scheint echt verliebt zu sein hmm?" begann er mir seinem leicht dunklen grinsen. " naja ich wünsch dir viel erfolg mit gray" fuhr er fort mit einem zwinkern, doch seine hauptfrage war noch nicht geklärt. " sag könntest du mir die gilde zeigen, mich würde es interessieren wie es da so abgeht?" brachte er die frage zögern heraus und schaute dabei aus dem fenster , auf die vorbeifliegende landschaft und die grauen wolken. Das mit dem regen war anscheinend etwas worüber sie nicht gern sprach. aus dem grund hackte er auch nicht nach und lässt es lieber sein. Das mit den unheimlich starken magiern lies er sich gerade noch mal auf der zunge zergehen. Konnte er vieleicht dort seine stauende magie entladen wie an einem ventile oder dergleichen. Da kam ihm wider seine familie in den sinn. Er hatte seinen vater ein mal kämpfen sehen, als kagemaru noch 6 jahre alt war. das einzigeste was er noch von diesem tag wusste das eine sterbende sonne direckt in dem mann explodiert ist und der ganze hof rot gesprenkelt war. kagemaru zuckte zusammen wie als er an den tot durch das wasser gedacht hatte doch schüttelt er sich dieses mal. er seuftze da er ja weit genug von seinem dad entfernt war, was auch gut so war.Der junge will nicht wissen wie es anders herum währe. Aber jetzt konnt er sich seine neugier nicht mehr länger zurück halten " warum redest du immer von dir in der dritten person, ist irgend was oder so ? " doch da war noch eine frage" kennst du einen gewissen kazuki klan?" das waren seine größten fragen. er hoffte eine gute antwort zu bekommen und aus seiner nervösität heraus begann der mit der einen hand ,welche auf dem kleinen tischchen lag, das an der wand angebracht ist , kleine himmelskörper in murmmelgröße zu spielen. eine sonne rotierte um ein schwarzeslochund die ander rotierte in einer vertikalen flugbahn um dieses. Es war wie ein abreagier mechamissmus.


Prinz ist back
nach oben

#4

RE: Abteil 3

in Zug A 22.12.2013 12:09
von Rogue Cheney • 443 Beiträge

Der Junge lächelte, wie ein kleines Kind und Juvia konnte sich ein kleines Lächeln nicht verkneifen. Ihre Wangen brannten, als er Gray ansprach und sie nickte nur verlegen.
Dann wurde ihre Miene etwas gesitteter. "Juvia glaubt, dass sie dir die Gilde zeigen könnte, doch genau weiß sie es nicht", erklärte sie und saß Kerzengerade auf ihrem Sitz.
Als er sie über ihre Ausdrucksweise fragte schüttelte sie den Kopf. "Alles in bester Ordnung", sagte sie. Wahrscheinlich lag es einfach daran, dass sie früher nie mit anderen Leuten geredet hat und so immer mit sich selbst. Doch sie empfand das als total normal und es viel ihr gar nicht auf!
"Kazuki Clan?" murmelte sie und sah nachdenklich auf den Boden. "Ich glaube nicht", fügte sie hinzu und überlege aber weiter ob sie nicht doch schon einmal den Namen gehört hatte.
Als der Fremde anfing mit Murmeln zu spielen konnte Juvia nicht mehr und die Frage platzte förmlich aus ihr heraus:"Was benutzen Sie für Magie?"fragte sie.


nach oben

#5

RE: Abteil 3

in Zug A 22.12.2013 12:23
von Kagemaru Kazuki • 302 Beiträge

Die frage lies sein gesicht verdunkeln. Die miene wurde dunkel doch tiefgründig mit einem leichten funkeln. Sein blick war richtung links zu boden gerichtet mit leicht angewinkeltem kopf, als wäre er leicht betrübt von etwas. " eine grauenhafte magie" brachte er heraus. Es war eine magie die nur zerstörung und tot kannte. eine magie die nur eins kann und zwar leidt. Für den anwender genauso wie für die betroffenen. " sie ist einzigartig soch würde ich lieber magie los sein und meine vergangenheit von meiner selbstabstreifen um ein normales leben zu führen." er schaute wider uaf in ihr gesicht. Er schien leicht traurig zu wirken. doch stellte er eine ernste frage " hast du schon mal zum sternen himmel aufgesehen und dich gefragt was passiert wenn einer dieser sterne dich verbrennt? Dann weist du was meine magie ist" brachte er philospisch als antwort. Die sonnen , welche um das schwarze loch kreisten , kolliedierten mit einander und kagemaru ballte die faust zusammen. EIn kleiner blitz zuckte um seine hand für ein bruchteil von sekunde. Er war leicht lilia und doch durchsichtig. " meine magie bringt nichts schönes hervor wie eis oder licht . Sogar schattenmagie ist da noch bezaubern gegen meine "


Prinz ist back
nach oben

#6

RE: Abteil 3

in Zug A 22.12.2013 12:37
von Rogue Cheney • 443 Beiträge

Er wurde ernst und besorgt hörte Juvia sich die Erklärung an. "Oh, Juvia ist immun gegen Physischeangriffe. Ist deine Magie Physisch?" fragte sie vorsichtig nach und sah aus dem Fenster.
"Es gibt immer eine schöne Seite an Magie, egal wie grauenhaft sie ist", erklärte sie nur und wollte, dass der junge Mann wieder so lächelte wie vor ein paar Minuten.
Sie fand es immer schon interessant andere Magien kennen zu lernen, doch von dieser Magie hatte sie noch nie etwas gehört. Die einzige Magie, die sie kannte, die mit Sternen zu tun hatte war die von Gerard Fernandez. Doch der saß im Gefängnis. Sie hatte ihn nur vom Weiten gesehen, doch anscheinend war er wieder nett geworden. Juvia freute sich für Erza.


nach oben

#7

RE: Abteil 3

in Zug A 22.12.2013 14:59
von Kagemaru Kazuki • 302 Beiträge

Seine magie verstand das mit physischen einflüssen immunität als aufforderung ihr die ausmaße seiner magie zu zeigen und das grauenhafte zucken ging wider dorch sein ganzen körper. Schnell legte der junge seine hand uaf das rechte auge, denn in diesem flammte schon das rot der kazuki augen auf. Es war nur der beginn seiner magie form. Später besahs er noch flügel in den weit entfernte sterne funkelten und noch mehr doch sowiet kommt es nicht. Der junge mann unterdrückte die kampfgelüste seiner inneren unbedingbaren magie. " meine ist eine ausnahme. sie ist nur shcön in ihrer zerstörung. " gab er ihr zu verstehen. es war fragwürdig ob er sie verletzen konnte doch spätestens wenn er eine sonne in ihren wasserkörper platzierte oder sie mit einem gammablitz peinigte dürfte das auch ihr schmerzen zufügen. " ich würde dir schmerzen zufügen können auf viele verschiedene weisen auch physisch, ohne das du mich überhaupt erreichen würdest mit deinem wasser. Für meine magie gibt es keinen gott und keinen drachen der diese bednigen kann, wie sollte es dan ein menschliches individum können. " sein blick wanderte wider auf die welt dort drausen und kurzzeitig zeigte ihm seine magie ein bildt von der gegend wie sie aussehen könnte wenn er sich jetzt nicht kontrollierte.

Alles brannte vereinzelt stigen rauchsäulen auf. das land war mir kratern übersähtund der zug , welcher in trümmern zerlgt war , konnte man auf der ganzen hügel- grass landschaft widerfinden. Hier unt dort lagen vor entsetzen geweitete augen von gesichtern der verstorbenen. Er, der junge magier, stand mitte auf einer leichten erhöhung und schien zu grinsen über das leidt was er verursacht hatte.

Er hasste so welche kurzzeitbilder. Ein mal hatte er sogar ein Wach bei sich im landsitz der kazuki´s traumatiesiert da diese ihn angefasst hatte während so einer vision oder vorstellung. Diese ging dann wie eine infektion auf das nächste lebewesen über. Er hoffte nur juvia hat ihn während der fünf minutan nicht berührt in den er die augen wahnsinnig weit aufgerissen hatte. Als er wider alles ganz normal sah, konnte er erkennen wie der rote nebel aus seinem rechten auge sich begann in der luft auf zu lösen. Er hatte es geschaft. Er hatte der magie keine chance gelassen. " Verzeih mir " sprach er sie betrübt an und schaute wider leicht traurig zu boden.


Prinz ist back
nach oben

#8

RE: Abteil 3

in Zug A 22.12.2013 15:07
von Rogue Cheney • 443 Beiträge

Juvia verstand nicht recht, wie seine Magie funktionierte und was für zerstörerische Ausmaße sie hatte. Allein schon dieses rote Auge, welches sie kurz gesehen hatte schüchterte sie ein. Im Kampf gegen ihn würde sie sicher verlieren. Als er sich entschuldigte, winkte Juvia nur ab und lächelte leicht. "Hast du vor einer Gilde beizutreten?" fragte sie ihn dann um das Thema zu wechseln. Er würde bestimmt glücklich werden, wenn er in Fairy Tail wäre. Doch wahrscheinlich war er ein Einzelgänger. Immerhin lief er Zuruß durch die Wildnis und hatte eine sehr gefährliche Magie. Er muss einsam sein...dachte sie sich und musterte den Jungen.
"Juvia hat sich noch gar nicht richtig vorgestellt!" stellte sie erschrocken hin und klatschte die Hände zusammen und verbeugte sich im Sitzen. "Juvia Loxar, Fairy Tail Magierin", lächelte sie und schaute den Jungen erwartungsvoll an.


nach oben

#9

RE: Abteil 3

in Zug A 22.12.2013 15:34
von Kagemaru Kazuki • 302 Beiträge

" wo sind meine manieren Kagemaru kazuki" sprach er wider glücklich auch wenn sein nachname ihm eher zur last fiel. Er machte auch ein leichte verbeugung. " schön dich kennen zu lerenen juvia und ich wäre sehr erfreut deiner gilde bei zu treten doch ich denke mit meiner magie...." ein weiteres mal blickt er nach drausen " wird das nicht ganz so schön. ich werde mal mit dem leader sprechen und sie ihm zeigen."
er bemerkte endlich das er gar nicht auf den punkt gekomme ist mit seiner magie auch wenn sie kurz das thema gewechselt hatte. " ich werde dir meine magie kurzzeitig zeigen doch wird es auserhalb des zuges passieren."

Seine hand wanderte an das fenster und magische kleine zirkel bilden sich um seine finger. im nächsten moment wird die wolckendecke von einem schwarzen loch zerrissen welechs zar nur als keliner punkt am himmel aus zu machen ist, es war nur gymnsatikball groß. 2 kleine sonnen kreisten um es herum. Die lichten und heißen pratikel der sonnen wurden in einer rotations bewegung in das schwarze loch gesogen. Als die sonnen schon fast verschwunden waren, blitzte es auf un ein gewaltiger leicht lilia blitz schlug un den boden , gut 72 meter vom zug entfernt ein.die pratikel schossen über das landt und perlten am fenster am. Es war nicht mehr kalt sondern gemütlich warm wie eine tasse tee. Seine hand wich vom fenster zurück und legte sich wider auf das kleine tischchen. " Sie hat keinen richtigen namen doch ich habe sie galaxy magie genannt." berichtete er. Er merkte wie der zug langsamer wurde und magnolias katendrahlenturm zeichnete sich shcon am horizont ab. Anscheinend waren sie gleich da .


Prinz ist back
nach oben

#10

RE: Abteil 3

in Zug A 22.12.2013 15:45
von Rogue Cheney • 443 Beiträge

Beeindruckt von der Magie schaute Juvia zum Himmel, als jedoch ein lila Blitz in den Boden einschlug schloss sie kurz die Augen, da es sehr hell war. "Es kommt nicht auf die Magie an, sonder auf das Herz", antwortete Juvia Kage und lächelte ihn an. "Und wenn Juvia sich hier gerade mit Ihnen unterhält, merkt sie, dass Sie ein gutes Herz haben. Vielleicht ist ihre Kindheit traurig oder verzweifelt gewesen Kage-Sama, doch die meisten aus der Gilde hatten eine schlimme Kindheit. Wir werden sie nicht ausschließen oder so. Als Gildenmitglied gehören Sie zur Familie." philosophierte Juvia und lächelte Kage an.
Sie wusste, dass er großes Potenzial hatte. Er konnte dieses gegen dunkle Gilden nutzen. So könnte er sich für seine schlimme Kindheit rächen. Wenn er denn eine schlimme Kindheit hatte.

Der Zug fuhr langsamer und schon bald konnte man die Kardia-Kathedrale sehen. Endlich konnte sie Gray-Sama wieder sehen!


nach oben

#11

RE: Abteil 3

in Zug A 22.12.2013 16:09
von Kagemaru Kazuki • 302 Beiträge

" hmm stimmt wohl" sprach er halb abwesen und vertief in seine gedanken gänge. Hatte diese dame ihn gerade mit sama angesprochen. Mit meister? ob das nicht ein wenig zu vile des guten ist...naja er machte sein rucksack zurecht und packte schonmal alles zusammen was er so fand von seinen sachen. Da meldete sich sein magen wider mit einem heulen von einem wolf. das war ihm wider ein wenig peinlich und schlang wider seine arme un den magen was aber nicht brachte, dieser heulte einfach weiter. " du hast nichts dagegen wenn wir erst kurz was zu essen kaufen oder? ich hab seit 4 tagen nichts mehr gegessen" fragte er lächelnd und zusammengekniffenen augen. Sein trübsal von eben war wie vom wider verweht und die ansprache bezüglich der gilde schien ihn auch aufgemuntert zu haben.

Der junge schulterte sein Rucksack und stig aus doch lies er der dame den vortritt mit einer handbewegung gab er dies zu bedeuten. den menschenmasse strömte aus dem zug heraus in dei stadt hinein. so auch Kage und juvia. Doch der junge holte sich shcnell noch ein belegtes brot und dann machten sich die beiden zu Fairy Tail auf. Über die straßen an den ganzen passanten vorbei. Die luft roch immer mehr nahc salz und er konnte auch schon das wellenrauschen hören in weiter ferne. Der wind spielte mit seinen schwarzen harren und mit einem ständigen lächeln kamen sie an ihr ziel an. Fairy tail. Die gilde der feen.

tbc: Fairy Tail


Prinz ist back
zuletzt bearbeitet 22.12.2013 16:09 | nach oben

#12

RE: Abteil 3

in Zug A 22.12.2013 16:26
von Rogue Cheney • 443 Beiträge

Juvia nickte bei dem Vorschlag etwas zu Essen zu kaufen und so stiegen sie aus dem Zug aus und kauften ein Brot.
Jetzt mussten sie nur noch ein paar Meter zurücklegen und schon waren sie Zuhause. Fairy Tail war einfach die beste Gilde!
Juvia lächelte, als sie vor der Gilde standen und schnell überprüfte sie noch einmal, ob die Kette für Gray in ihrer Manteltasche war. Tatsächlich war sie noch da und so öffnete sie die Tür zur Gilde.

tbc Fairy Tail


nach oben

Es werden keine Charaktere angenommen.
Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: omardeschamp
Besucherzähler
Heute waren 5 Gäste online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 238 Themen und 2219 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online: